Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 979.

Navigation

Bildergalerie TTIP, CETA und TISA

Termine

Heute, 08:51

Forenbeitrag von: »Henner«

Erdgas ist Teil des Klimaproblems und keine Lösung

Neueste Studie der NASA zeigt den erschreckenden Klimaeinfluss von Erdgas Von der Industrie wird oft behauptet, dass Gas ein klimafreundlicher Energieträger sei, der gemeinsam mit den Erneuerbaren Energien den Klimaschutz voranbringt. Das die Kohle ablösende Erdgas trage wesentlich zur Reduktion von CO2-Emissionen bei, so die Argumentation. In der Tat sind die CO2-Emissionen von Erdgas deutlich geringer als die von Kohle und Öl. Für die Klimabewertung von Erdgas ist die Zahl der CO2-Emissionen j...

Gestern, 16:28

Forenbeitrag von: »Henner«

Die Schiedsklausel des Energiecharta-Vertrags ist in einigen Punkten mit dem EU-Recht nicht vereinbar

Liebe Leute, der Vertrag über die Energiecharta aus dem Jahr 1994 ist die Grundlage für die Klage von Vattenfall gegen die Bundesrepublik auf Schadensersatz für den Atomausstieg von 2011 über 4,7 Milliarden Euro. Dieser Vertrag ist echt ein Problem. In Zukunft könnte er ein großes Hinderniss im Kampf gegen den Klimawandel werden, weil er die Extraktion von Kohle, Öl und Gas unter den Investitionsschutz stellt, den wir bei TTIP und CETA so energisch bekämpft haben - und das sogar für Investitione...

Samstag, 17. Februar 2018, 09:56

Forenbeitrag von: »Henner«

Klimawandel-die-Lösung-des-Methan-Puzzles: Fracking großer Verursacher

Etwa ein Fünftel der Erderwärmung geht auf das Konto von Methan. Lange wussten Wissenschaftler nicht, woher das Treibhausgas stammt. Eine neue Arbeit hat nun die Erdgasförderung per Fracking als eine der Hauptquellen ausgemacht. http://www.sueddeutsche.de/wissen/klimaw…zzles-1.3868555

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:07

Forenbeitrag von: »Henner«

Bewertung von geplanten EU-Freihandelsverträgen aus Verbrauchersicht durch Powershift und foodwatch.

Report über die Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Mercosur (Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay),Mexiko, Japan, Vietnam und Indonesien.

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:31

Forenbeitrag von: »Henner«

Vorkettenemissionen Erdgas-Industrie

Nach dieser Studie ist die Erdgas-Industrie noch viel besser/sauberer als sie selber weiß !!! Im November 2017 gab sie sich eher schuldbewusst und gelobte Besserung. Vor lauter Eifer, sich durch das Ausmaß der beabsichtigten Besserung in ein gutes Licht zu rücken, war sie so unbedacht, dabei die gewaltigen Dimensionen der Vorkettenemissionen offen zu legen: „…die Umsetzung aller kosteneffizienten Maßnahmen zur Reduzierung der Methanemissionen weltweit hätte die gleichen Auswirkungen auf den lang...

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:19

Forenbeitrag von: »Henner«

Fracking in Mexiko

1. https://www.neues-deutschland.de/artikel…rogenroute.html "Mexikos Kleinbauern wehren sich gegen Landvertreibung im Zuge von Megaprojekten zur Energiegewinnung Die unendliche Weite der Wüste wird von einer schnurgeraden Landstraße unterbrochen. Vor den Bergen am Horizont flimmert die Luft, so dass sie über der Ebene zu schweben scheinen. Über die Sandverwerfungen und niedrigen Dornenbüsche vor ihnen ziehen vereinzelte Windhosen. Eine surreale Szenerie. Auch die Karawane der Reiter hoch zu Pfer...

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:13

Forenbeitrag von: »Henner«

Bewertung der Vorkettenemissionen bei der Erdgasförderung in Deutschland

Publikationen›Bewertung der Vorkettenemissionen bei der Erdgasförderung in Deutschland Cover der Publikation Climate Change 02/2018 Bewertung der Vorkettenemissionen bei der Erdgasförderung in Deutschland Klima | Energie Bewertung der Vorkettenemissionen bei der Erdgasförderung in Deutschland Kurzstudie https://www.umweltbundesamt.de/sites/def…admap-gas_0.pdf In der Kurzstudie werden die Vorkettenemissionen bei der Erdgasgewinnung in Deutschland betrachtet und deren Relevanz für die Rolle von Er...

Montag, 5. Februar 2018, 12:43

Forenbeitrag von: »Henner«

Netzwerk Gerechter Welthandel sendet Offenen Brief zu CETA an SPD

Die im Brief des Netzwerks erwähnten Gefahren sind den Spitzenpolitikern der SPD bekannt und haben die nicht gehindert, CETA als zukunftsweisendes Vertragswerk zu loben. Wie die Mitglieder des Netzwerkes glauben können, mit diesem Brief die SPD Führung zu anderen Einschätzungen zu bringen, ist erstaunlich. SPD Parteimitglieder, denen bewusst würde, welche weiteren Privilegien den Konzerne mit CETA in einer GroKo zum Geschenk gemacht werden soll, könnten in der Abstimmung über die GroKo noch Einf...

Dienstag, 30. Januar 2018, 17:51

Forenbeitrag von: »Henner«

Stehen die Jusos wirklich für SPD-Erneuerung?

Folgender Beitrag aus dem pv-magazin "Stehen die Jusos wirklich für SPD-Erneuerung?" https://www.pv-magazine.de/2018/01/30/st…spd-erneuerung/

Freitag, 26. Januar 2018, 19:09

Forenbeitrag von: »Henner«

Mit der GroKo kommt CETA! Darum sagt NEIN zur GroKo, liebe SPD-Mitglieder

Die SPD-Delegierten hatten am 19. September 2016 in Wolfsburg beschlossen, dass CETA nur nach gravierenden Änderungen für die SPD zustimmungsfähig ist. Die SPD Führung hat nun in dem Sondierungspapier mit CDU/CSU zwar noch keine ausdrückliche Zustimmung zu CETA angekündigt, aber die Beschlüsse des Wolfsburger SPD Konvents drastisch in Frage gestellt. Mit einem Ja zur GroKo werden die SPD Mitglieder deshalb gleichzeitig ein Ja zu CETA in seiner jetzigen gefährlichen Form erklären. Um den innerpar...

Sonntag, 21. Januar 2018, 19:46

Forenbeitrag von: »Henner«

Amtsausschuss Niebüll : „Fracking muss verhindert werden“

Amtsausschuss Niebüll : „Fracking muss verhindert werden“ vom 15. Dezember 2017 Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt Auf ihrer jüngsten Sitzung diskutierten die Amtsausschuss-Mitglieder unter anderem über eine Anti-Fracking- Initiative. Niebüll | Südtonderns Amtsvorsteher Peter Ewaldsen begrüßte 51 Teilnehmer der Bürgermeister-Runde nebst Niebüller Hauptausschussmitglieder zur Dezembersitzung des Amtsausschusses. Zu Beginn sprach Karin Lüders, die den Anwesenden die Volksinitiative zum ...

Freitag, 19. Januar 2018, 13:01

Forenbeitrag von: »Henner«

Die LINKE beantragt im Bundestag ein Fracking Verbot

Die LINKE Bundestagsfraktion hat einen Antrag gestellt, "Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung auf, 1. einen Gesetzentwurf zum Fracking-Verbot vorzulegen..." Ziel des Antrags ist die Vorlage eines Gesetzes zur Änderung des Bundesberggesetzes durch die Bundesregierung, welches Fracking und die Verpressung von Lagerstättenwasser und Rückfluss ohne Ausnahmen verbietet. Aufsuchungserlaubnisse, die die Anwendung der Fracking-Technik zur Voraussetzung haben, sind zu widerrufen. Die bisher...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 21:20

Forenbeitrag von: »Henner«

Netzwerk Gerechter Welthandel stellt 10 Forderungen an Handelsabkommen

Das Netzwerk Gerechter Welthandel ist ein Zusammenschluss der NGOs, die den Protest gegen die Handelsabkommen organisierten. Dieser öffentliche Protest wurde weitgehend eingestellt. Es gab so gut wie keine Bemühungen, das Thema in den Wahlkampf 2017 zu bringen. Zum Ende des Jahres 2017 wurde das unten verlinkte Papier veröffentlicht. Dieses Papier wird die "Freihandelsbefürworter" bei ihren Bemühungen nicht wesentlich stören. http://www.gerechter-welthandel.org/wp-c…delspolitik.pdf

Dienstag, 9. Januar 2018, 09:25

Forenbeitrag von: »Henner«

Rechtsgutachten belegt: Deutschland missachtet Verbindlichkeit des Pariser Klimaschutzvertrags

Liebe Aktive, der Solarenergie-Förderverein Deutschland hat auf Grundlage einer breiten Unterstützung zahlreicher Einzelpersonen und Nichtregierungsorganisationen bei dem anerkannten Umwelt- und Klima-Verfassungsrechtsexperten Prof. Dr. Felix Ekardt, Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik (Leipzig/Berlin) ein Gutachten in Auftrag gegeben, in dem die völkerrechtliche Verbindlichkeit des Pariser Klimaabkommens untersucht werden sollte. Sowohl das Verhältnis zum Vorsorgeprinzip und dem ge...

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19:53

Forenbeitrag von: »Henner«

Umwelt und Gesundheit: Wie gefährlich ist Fracking?

Sogenanntes nicht-konventionelles Fracking ist in Deutschland seit diesem Jahr verboten. Zu unklar sind die Risiken für Umwelt und Gesundheit, vor allem wenn es um Wasser- und Luftverschmutzung geht. Laut einer neuen Studie aus den USA könnte die Methode zur Erdöl- und Erdgasgewinnung aber auch für Ungeborene gefährlich sein. https://web.de/magazine/wissen/umwelt-ge…acking-32714652

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19:02

Forenbeitrag von: »Henner«

Begründeter Widerstand gegen CETA innerhalb der SPD

https://www.openpetition.de/pdf/blog/spd…_1486116909.pdf

Dienstag, 21. November 2017, 21:42

Forenbeitrag von: »Henner«

Der große CETA Schwindel

Die Kritik am Handelsabkommen CETA zwischen der EU und Kanada reißt nicht ab. Eine Analyse des Vertragstexts sowie einer Reihe von Zusatzerklärungen, die die Kritik am CETA ausräumen und Unterstützung für die Ratifizierung gewinnen sollten, zeigt, dass die Bedenken bezüglich des Abkommens weiterhin gerechtfertigt sind. Denn trotz der Versuche der kanadischen Regierung und der EU-Kommission, CETA als progressives, modernes Abkommen darzustellen, bleibt CETA das, was es von Anfang an war: ein Angr...

Dienstag, 21. November 2017, 21:31

Forenbeitrag von: »Henner«

CETA unter der Lupe: Bewertung und Blick nach vorn

Mit diesem Beitrag wollen wir Klarheit in den Dschungel von begleitenden Dokumenten rund um den CETA-Vertrag bringen, diese erklären und ihre Wirksamkeit beurteilen und außerdem einen Ausblick über die nächsten Schritte im CETA-Ratifizierungsprozess und Möglichkeiten der zivilgesellschaftlichen Einflussnahme geben. Wir analysieren konkret Folgendes: Ergebnis Bundesverfassungsgericht Vom EU-Rat verabschiedete CETA-Dokumente · CETA-Vertrag und seine vorläufige Anwendung · Gemeinsame Auslegungserkl...

Mittwoch, 8. November 2017, 17:05

Forenbeitrag von: »Henner«

100% Strom aus Erneuerbaren Energien weltweit ist machbar und kostengünstiger als das konventionelle Stromsystem von heute

Neue Studie: 100% Strom aus Erneuerbaren Energien weltweit ist machbar und kostengünstiger als das konventionelle Stromsystem von heute Dieser Text erschien als Pressemitteilung der Energy Watch Group am 8. November 2017. Eine weltweite Energiewende hin zu 100% Erneuerbarer Stromversorgung ist nicht mehr nur eine reine Zukunftsvision, sondern greifbare Realität, welche durch die bahnbrechende neue Studie der Lappeenranta University of Technology (LUT) zusammen mit der Energy Watch Group (EWG), p...

Mittwoch, 8. November 2017, 07:02

Forenbeitrag von: »Henner«

Richterbund fordert Europäischen Kommission Mandat für Verhandlungen zur Errichtung eines Multinationalen Investitionsgerichts zu verweigern.

Der Deutsche Richterbund fordert Bundesrat, Bundestag und Bundesregierung auf, der Europäischen Kommission das geforderte Mandat für Verhandlungen zur Errichtung eines Multinationalen Investitionsgerichts (MIC) zu verweigern. Internationaler Investorenschutz bedarf klarer materiell-rechtlicher Vorgaben, die bisher fehlen. Der von der Europäischen Kommission angestrebte Weg, ein multinationales Gericht zu schaffen, welches sich sein anwendbares Recht selbst schaffen kann, ist der falsche Weg. htt...