Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Bildergalerie TTIP, CETA und TISA

Termine

1

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:28

Schottische Regierung lehnt Fracking ab

Hallo an alle,

"In Schottland bleibt die Energiegewinnung mit Hilfe des umstrittenen Frackings verboten. Man habe bei der entsprechenden Entscheidung die Fakten und die öffentliche Meinung berücksichtigt, erklärte Energieminister Paul Wheelhouse am Dienstag.

Die Regierung in Edinburgh hatte bereits 2015 ein Fracking-Moratorium erlassen. Bei der Methode wird mit hohem Druck und Chemikalien Gestein unter Tage gespalten, um Gas und Öl zu gewinnen. In vielen Ländern gibt es dagegen erbitterten Widerstand. Kritiker befürchten etwa eine Verseuchung des Grundwassers. Die britische Regierung, die von der Konservativen Theresa May geleitet wird, unterstützt Fracking."

Die Meldung ist nicht ganz korrekt. Technisch kann Schottland Fracking noch nicht per Gesetz verbieten, da die Zuständigkeiten (Scotland Act 2016) von Westminster nach Holyrood noch nicht übertragen worden sind.

Deshalb hat man sich jetzt für eine "Energy Policy" Option auf der Grundlage des Planungsrechts entschieden. Hierduch soll das bestehende Moratorium "ins Unendliche" verlängert werden. Das Parlament soll im Dezember darüber abstimmen. Die Tücken und Finessen erklärt FoE Scotland hier: https://foe.scot/press-release/scottish-gov-bans-fracking/ und hier: https://foe.scot/scotland-ban-fracking/.

LG

Andy